Original Arzneimittel

24 Stunden Express Versand

Rezept per Ferndiagnose

Spedra

Avanfil Spedra bestellen

spedra
Bei Spedra handelt es sich um ein relativ neues Medikament, welches in die Gruppe der Potenzmittel fällt. Bis vor kurzer Zeit wurde das Präparat ausschließlich in den Vereinigten Staaten verkauft. In den USA ist das Arzneimittel unter der Bezeichnung Stendra bekannt, während der Name im europäischen Raum Spedra lautet. Das Medikament wird gegen Impotenz und erektile Dysfunktion eingesetzt. Es handelt sich daher um eine Alternative zu Viagra und anderen Potenzmitteln.

Preistabelle

ProduktMengeDosierungPreisBehandlung
Spedra4 Tabletten50mg95 € Anfordern
Spedra8 Tabletten50mg165 € Anfordern
Spedra12 Tableten50mg235 € Anfordern
Spedra16 Tabletten50mg279 € Anfordern
Spedra20 Tabletten50mg329 € Anfordern
Spedra24 Tabletten50mg385 € Anfordern
Spedra28 Tabletten50mg439 € Anfordern
Spedra32 Tabletten50mg459 € Anfordern
Spedra4 Tabletten100mg125 € Anfordern
Spedra8 Tabletten100mg195 € Anfordern
Spedra12 Tableten100mg219 € Anfordern
Spedra16 Tabletten100mg289 € Anfordern
Spedra20 Tabletten100mg359 € Anfordern
Spedra24 Tabletten100mg419 € Anfordern
Spedra28 Tabletten100mg469 € Anfordern
Spedra32 Tabletten100mg579 € Anfordern
Spedra4 Tabletten200mg139 € Anfordern
Spedra8 Tabletten200mg219 € Anfordern
Spedra12 Tableten200mg319 € Anfordern
Spedra16 Tableten200mg399 € Anfordern
Spedra20 Tableten200mg439 € Anfordern
Spedra24 Tabletten200mg599 € Anfordern
Spedra28 Tabletten200mg659 € Anfordern
Spedra32 Tabletten200mg849 € Anfordern

Wie kann ich Spedra rezeptfrei bestellen?
Es ist nicht zwingend notwendig, dass Sie sich von Ihrem Hausarzt ein Rezept ausstellen lassen, um das Arzneimittel Spedra zu kaufen. Es gibt nämlich durchaus die Möglichkeit, Spedra auch rezeptfrei zu bestellen. Damit ist nicht gemeint, dass Sie gar kein Rezept benötigen, sondern die Aussage rezeptfrei beinhaltet lediglich, dass Sie keine Bescheinigung Ihres Hausarztes brauchen. Stattdessen geben Ihnen spezielle Gesundheitsdienste im Internet die Gelegenheit, der vorgeschriebenen Rezeptpflicht dadurch nachzukommen, dass ein Arzt online tätig wird. Dazu füllen Sie im Zuge der Bestellung einen Fragebogen aus, der sich insbesondere auf Ihre Gesundheit bezieht. Die Antworten geben dem Mediziner letztendlich Auskunft darüber, ob er Ihnen das rezeptpflichtige Medikament Spedra verschreiben darf.

Wie wird Spedra verwendet?

Bevor Sie Spedra nutzen, ist es sicherlich empfehlenswert, zunächst einen Blick in die Packungsbeilage zu werfen. Dort wird unter anderem ausführlich erläutert, was Sie bezüglich der Verwendung des Medikamentes beachten müssen. Sie finden im Beipackzettel beispielsweise Informationen darüber, dass die Tabletten unabhängig von den Essenszeiten eingenommen werden können. Zu beachten ist jedoch, dass die Wirkung eventuell etwas später einsetzt, falls Sie Spedra in Kombination mit einer Mahlzeit verwenden. Da das Medikament rund 30 Minuten benötigt, bis die Wirkung einsetzt, sollten Sie mindestens diesen Abstand zum geplanten Geschlechtsverkehr einhalten. Ferner ist es ein ganz wichtiger Punkt, dass das Potenzmittel nur unter der Voraussetzung wirken kann, dass Sie sexuell erregt sind. Falls Sie der Meinung sind, dass die übliche Dosierung von 100 Milligramm entweder zu gering oder zu hoch ist, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Arzt.

Wie wirkt Spedra?

Die Wirkung des Potenzmittels Spedra ist im Prinzip identisch mit der Wirkungsweise anderer Medikamente aus diesem Bereich. So gehört auch Spedra zu den sogenannten Phosphodiesterase-5-Inhibatoren (PDE5-Inhibatoren). Die Eigenschaft dieser Arzneimittel besteht vor allem darin, dass für eine Entspannung der Blutgefäße im Bereich des Penis gesorgt wird, was letztendlich zur Erektion führt. Der in Spedra integrierte Wirkstoff trägt die Bezeichnung Avanafil und führt dazu, dass ein spezieller Botenstoff seine Aufgabe erfüllt, indem er für die Entspannung der Muskeln sorgt. Dadurch kann mehr Blut strömen, sodass die Erektion ausreichend ist.

Welche Gegenanzeigen hat Spedra?

Falls Sie sich in der Packungsbeilage über die Gegenanzeigen von Spedra informieren, so werden Sie vielleicht zunächst einmal erschreckt sein, da es zahlreiche Kontraindikationen gibt. Daher können wir an dieser Stelle auch nur einige dieser vorhandenen Gegenanzeigen nennen, da die Liste relativ lang ist. Sie dürfen Spedra beispielsweise nicht verwenden, falls Sie anderweitige Arzneimittel nutzen, die entweder zur Behandlung von HIV oder Pilzen geeignet sind. Ebenfalls nicht einnehmen dürfen Sie das wirksame Potenzmittel Spedra, falls Sie im vergangenen halben Jahr einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt hatten. Leiden Sie unter einem unregelmäßigen Herzschlag, Angina oder einer schweren Lebererkrankung? Unter dieser Voraussetzung dürfen Sie Spedra nämlich ebenfalls nicht verwenden.

Welche Nebenwirkungen hat Spedra?

Es gibt durchaus einige Nebenwirkungen, die mit dem Medikament Spedra verbunden sind. In der Packungsbeilage sind alle möglichen Symptome detailliert aufgeführt und vor allem danach unterteilt, wie häufig diese auftreten können. Zu den relativ oft registrierten Nebenwirkungen gehören beispielsweise Kopfschmerzen, Nasenverstopfung und Hitzegefühle. Ferner kann es gelegentlich zu Schwindelgefühlen, Veränderungen des Herzschlages, Übelkeit oder verschwommenem Sehen kommen. Andere Beschwerden sind hingegen relativ selten, wie zum Beispiel Schlafstörungen, Muskelschmerzen, ein vorzeitiger Samenerguss sowie Durchfall. Falls Sie der Meinung sind, dass ein Symptom besonders stark oder unangenehm ist, sollten Sie Ihren Arzt kontaktieren.

Versandapotheken
Name der Apotheke: Natcol
Adresse der Apotheke: The Office, Britannia Way, Bolton, Lancashire, BL2 2HH, UK
Registrierungsnummer der Apotheke: 1104545
Apotheke überprüfen