Original Arzneimittel

24 Stunden Express Versand

Rezept per Ferndiagnose

Pilzinfektion

pilzinfektionVon einer Pilzinfektion wird dann gesprochen, wenn sich an verschiedenen Körperstellen bzw. an einer Stelle Pilze gebildet haben, die dort entweder gar nicht oder zumindest nicht in einem so großen Umfang als normal zu betrachten sind. Oftmals tritt eine sogenannte Mycose (Pilzinfektion) auf der Haut auf, wobei sich die Infektion meistens in Hautfalten bildet. Auch im Bereich der Geschlechtsorgane können Pilzinfektionen nicht selten auftreten. Ein einmal vorhandener Pilz kann sich rasant ausbreiten, indem Pilzsporen produziert werden. Diese Pilzsporen sind meistens für das Auge nicht sichtbar und sind in der natürlichen Umgebung in großem Umfang vorhanden. Auch Temperatur und Luftfeuchtigkeit können das Heranreifen einer Pilzinfektion beeinflussen, denn Pilze lieben ein feuchtes und warmes Klima.

Welche Ursache hat eine Pilzinfektion?

Eine Pilzinfektion kann verschiedene Ursachen haben, wobei es hier auch auf die Art der Infektion ankommt bzw. in welcher Körperregion sich diese ausbreitet. Beim sehr häufigen Fußpilz ist es zum Beispiel so, dass man sich die Pilzsporen oft einfach schon beim Besuch eines Schwimmbades einfängt. Denn aufgrund der warm-feuchten Umgebung kann sich der Pilz dort schnell ausbreiten. Bei dem im Genitalbereich auftretenden Pilzbefall ist nicht selten die Übertragung durch sexuelle Kontakte die Ursache der Infektion. Aber auch ein geschwächtes Immunsystem kann zu einer Pilzinfektion führen, genauso wie die Verabreichung von Antibiotika.

Wie kann eine Pilzinfektion behandelt werden?

Oftmals kann man bei der Bekämpfung der Pilze zur Selbstbehandlung greifen. So gibt es bei verschiedenen Pilzinfektionen sehr gut wirkende Cremes und Salben, die auf die entsprechende „befallene“ Körperstelle aufgetragen werden. Auch eine sehr gute Hygiene kann dazu beitragen, die Infektion auf Dauer zu beseitigen. Zudem ist es hilfreich, die Haut an den betroffenen Stellen besonders sauber und auch trocken zu halten. Als Medikamente stehen zudem unter anderem pilzabtötende Cremes und Puder zur Verfügung, aber auch einige Anti-Pilz-Medikamente in Tablettenform, die vor allem bei stärkeren Infektionen zum Einsatz kommen.