Original Arzneimittel

24 Stunden Express Versand

Rezept per Ferndiagnose

Impotenz

impotenzFachlich korrekt wird die Impotenz im Allgemeinen als erektile Dysfunktion bezeichnet und es handelt sich dabei um eine Erektionsstörung, die entweder dauerhaft oder sporadisch auftreten kann. Vereinfacht ausgedrückt ist der Mann bei einer Impotenz nicht mehr in der Lage, eine ausreichende Erektion zu bekommen, sodass kein „normaler“ Verkehr mehr stattfinden kann. Von der Impotenz sind zwar überwiegend, aber keineswegs nur Männer höheren Alters betroffen. Das eigentliche Problem ist bei der erektilen Dysfunktion die Blutzufuhr in den Penis, die zum Generieren der Erektion nicht mehr ausreicht. Impotenz liegt allerdings keinesfalls schon dann vor, wenn man nur ganz sporadisch keine ausreichende Erektion hat.

Welche Ursache hat die Impotenz?

Wie der Namen schon vermuten lässt, dient die Antibabypille zur Vermeidung einer Schwangerschaft. Es handelt sich dabei um eine Tablette, die von den Wirkstoffen her nahezu immer auf künstlichen Hormonen basiert. Die Antibabypille muss stets regelmäßig, und zwar einmal am Tag, eingenommen werden, damit die schützende Wirkung auch tatsächlich wie gewünscht vorhanden ist. Wird die Tablette wie vorgesehen genommen, besteht eine Chance von mehr als 99 Prozent, dass keine Schwangerschaft eintreten wird. Je nach Medikament muss die Antibabypille entweder 21 Tage am Stück oder über einen Zeitraum von 28 Tagen eingenommen werden.

Wie kann Impotenz behandelt werden?

Um eine vorhandene Impotenz von den Symptomen her gut behandeln zu können, stehen verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente zur Verfügung. Geheilt werden kann die Impotenz in dem Sinne meistens nur dann, wenn die eigentliche Ursache beseitigt wird, zum Beispiel eben psychische Störungen oder eine Diabetes. Ansonsten erfolgt die Behandlung in der Regel symptomatisch, es werden also die Symptome der Impotenz „bekämpft“. Die wirksamen Medikamente, wie zum Beispiel Viagra oder auch Cialis, bewirken beim Betroffenen, dass dieser nach Einnahme der Tablette wieder eine ausreichende Erektion haben kann, sodass der Verkehr problemlos möglich wird.